Arbeitskreis Ludwig Windthorst

Der Arbeitskreis Ludwig Windthorst besteht aus rund 200 „LuWis“ – wie sie sich selbst nennen – aus ganz Deutschland. Der größere Teil stammt allerdings aus der Region Emsland/Grafschaft Bentheim/Osnabrück.

Absicht ist, die Begegnung interessierter junger Menschen, die bereit sind, sich über Schule, Studium oder Beruf hinaus in Kirche, Politik und Gesellschaft zu engagieren. Sie sollen ein Gesprächs- und Aktionsforum finden zu selbst gewählten gesellschaftspolitischen Fragen – und zwar im Geiste Ludwig Windthorsts. Das bedeutet:

  • soziales und politisches Engagement im christlichen Sinne
  • selbstbewusstes Eintreten für demokratische Werte und Minderheitenrechte
  • besondere Beziehung zur eigenen Region, insbesondere zum Raum Emsland/Grafschaft Bentheim/Osnabrück

Treffpunkt vieler zentraler Veransstaltungen ist das Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen-Holthausen. Zusätzlich gibt es Regionalgruppen an mehreren Orten in ganz Deutschland, die sich in eigenständiger Arbeit mit dem Jahresthema auseinandersetzen.

Die „Alt-LuWis“ organisieren sich ebenfalls eigenständig, halten mit Hilfe der Stiftung engen Kontakt untereinander und nehmen von Zeit zu Zeit an Veranstaltungen teil. Großer Treffpunkt ist jeweils die Jahrestagung der Ludwig-Windthorst-Stiftung.

Interesse geweckt?

Der Arbeitskreisleiter ist unter folgender Adresse zu erreichen:

Johannes Kröger
Ludwig-Windthorst-Haus
Gerhard-Kues-Str. 16
49808 Lingen-Holthausen
Telefon: 0591/6102-201
Fax: 0591/6102-135
E-Mail: kroeger(at)lwh.de